50 Jahre EU


50 Jahre Europäische Union

March 16, 2010  |  Posted by Admin  |  Filed under templates, internet

Rund 500 Millionen Menschen, 27 Länder und 23 Amtssprachen – die Eckdaten der Europäischen Union verweisen auf die große Vielfalt, die ihr eigen ist. Begonnen hatte alles mit der Gründung einer Wirtschaftsgemeinschaft und dem festen Willen, innerhalb Europas nie wieder Krieg zu führen. Dass aus dieser Wirtschaftsgemeinschaft eine Währungsgemeinschaft mit einer gemeinsamen Verfassung und einer Charta der Menschenrechte innerhalb Europas hervorgehen würde, hatte 1958 wohl niemand vorausgesehen.


Von der Kohle- und Stahlvereinigung zur Wirtschaftsgemeinschaft

Nur vier Jahre nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges wurde in Westeuropa der Europarat gegründet. Ein Jahr später, am 09. Mai 1950, präsentierte der französische Außenminister Robert Schuman bereit einen umfassenden Plan für die weitere Zusammenarbeit der beteiligten Länder. Die Beneluxländer sowie Deutschland, Frankreich und Italien beschlossen eine gemeinsame Verwaltung von Kohle- und Stahlindustrie (Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl, EGKS). Was zuvor (auch) der Kriegsführung diente, sollte nun zur Einigkeit unter den europäischen Ländern führen. Und tatsächlich: Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde zum Grundstein des großen Hauses EU – das sich 1957 dann zunächst als Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) neu konstituierte.

Der Krügerrand - die beliebteste Goldanlagemünze der Welt

Im Gegensatz zu anderen Anlagemünzen ist der Krügerrand nur in Gold erhältlich. Desweiteren ist er als Zahlungsmittel zugelassen und weltweit anerkannt, wobei sein Wert nicht aufgedruckt ist, sondern je nach Wert des Metalles eingestuft wird. Aufgrund des geringen Aufschlages auf den Goldpreis (ca. 5%) ist der Krügerrand eine der beliebtesten Goldanlagenmünzen und hat den größten Marktanteil unter den Anlagenmünzen.

Benannt wurde der Krügerrand nach der südafrikanischen Währung "Rand" und dem ebenfalls
südafrikanischen Politiker und Präsidenten Paul Kruger. Auf der Vorderseite der Münze ist der
Schriftzug "SUID-AFRIKA - SOUTH AFRICA" aufgedruckt, unter dem sich ein Portrait von Paul Kruger befindet. Auf der Rückseite befindet sich das jeweilige Prägejahr, sowie eine Springbock-Antilope, das südafrikanische Nationaltier. Als Schriftzug ist auf der oberen Hälfte "KRUGERRAND" zu lesen und unter der Antilope "FYNGOUD 1 OZ FINE GOLD".

Seit 1967 gibt es den Krügerrand in der Größe 1 Unze (entspricht einem Gewicht von 33,9305 g). Seit 1980 werden zusätzlich die Größen 1/2 Unze (16,9653 g), 1/4 Unze (8,4826 g) und 1/10 (3,3931 g) Unze hergestellt. Geprägt wurden die Münzen von Pretoria Mint, in den ersten drei Jahren in einer Auflage von 40.000 Stück pro Jahr. Der Krügerrand gewann schnell an Beliebtheit und so stieg die jährliche Produktionsrate stetig. In der Zeit der Ölkrise erreichten die jährlichen Produktionen mit zwei bis sechs Millionen Stück ihren Höchststand.

Aufgrund der Apartheid beschlossen die Vereinigten Staaten und die Europäischen Gemeinschaften ab 1986 ein Einfuhrverbot des Krügerrandes, woraufhin die Auflage der Münze einbrach und 1995 mit 8.285 produzierten Krügerrändern ihren Tiefststand erreichte. Seitdem 1999 das Einfuhrverbot aufgehoben wurde, steigt die Auflage wieder. 

Derzeit wird der Krügerrand in der Rand Refinery in Germiston (Südafrika) unter strengen
Sicherheitsauflagen produziert.

Comments (3) Read more

Die EWG

March 15, 2010  |  Posted by Owner  |  Filed under templates, internet

Die EWG und der Vertrag von Rom

1957 gaben die sechs beteiligten Länder ihrem Willen, den gemeinsamen Markt zu erweitern, durch die Verträge von Rom eine feste Form. Die „Römischen Verträge“ wurden noch im selben Jahr ratifiziert und traten am 01. Januar 1958 in Kraft. Mit den Verträgen wurden die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft und die Europäische Atomgemeinschaft (Euratom) gegründet.

Ziel der Verträge war es, die Freizügigkeit von Waren, Dienstleistungen und Personen zu gewähren und damit den Handel unter den beteiligten Staaten zu verbessern. Der Euratom-Vertrag regelte die Erforschung, Nutzung und die Überwachung von Kernenergie.

Comments (7) Read more